Tokunbo

Info

TOKUNBO ‚The Swan‘ – erfolgreiche ‚Folk Noir‘-Sängerin mit neuem Programm

Die ehemalige Frontfrau von Tok Tok Tok, Songpoetin und eine der beliebtesten Jazzstimmen Deutschlands, betört mit Geschichten zwischen Abschied und Heimkehr. Eine Reise zwischen Kammerjazz und großem Kino mit Songs voller Poesie und persönlicher Geschichten. Bekannt geworden als Frontfrau von Tok Tok Tok und mit fünf German Jazz Awards geadelt, wurde TOKUNBO mit ihrem hoch gelobten Solo-Debüt ‚Queendom Come‘ einmal mehr zum Liebling der Feuilletons und Kritiker.

Auf ihrem zweiten Solo-Album ‚The Swan‘ verbindet TOKUNBO Poesie und Storytelling mit melodischer Schönheit und dunklem Songwriter-Jazz. Dabei atmet jeder Takt und jede Textzeile die Intensität der erlebten Emotionen in außergewöhnlicher Tiefe. Auf der Bühne betört die sinnliche Songpoetin zwischen kraftvollen Melodien und intimer Fragilität das Publikum mit ihrer außergewöhnlichen Stimme und zauberhaften Präsenz.

Mit Tok Tok Tok hatte Soul-Diva TOKUNBO alles erreicht, was sich eine erfolgreiche Band wünschen kann: von der Welttournee mit Gastspiel im Opernhaus Tel Aviv bis zur fünffachen Auszeichnung mit dem German-Jazz-Award. Doch Stillstand existiert im Wortschatz der Ausnahmekünstlerin nicht, sie erfindet sich neu. Seit ihrem Debüt als Solo-Künstlerin – zelebriert sie die Liaison ihrer außergewöhnlichen Stimme mit fragilen Gitarrenklängen und reduzierten Arrangements. So wurde TOKUNBO einmal mehr zum Liebling der Feuilletons und Kritiker.

Mit ‚The Swan‘, dem Nachfolger ihres hochgelobten Solo-Debüts ‚Queendom Come‘ hat sie nun ein atmosphärisch dichtes, liebevoll instrumentiertes Zweitwerk geschaffen, das ihrer dunkelschönen Stilmixtur zwischen zeitgemäßem Jazz-Pop und zauberhafter Songwriter-Melancholie treu bleibt, der sie selbst den trefflichen Namen ‚folk noir‘ gegeben hat. Sie erhält für das Album prompt eine Künstlerförderung der Initiative Musik. Presse und Kulturradio überschlagen sich mit Lob. Das ausdrucksstarke Video zum Song ‚White Noise‘, einer leisen Hymne der Hoffnung in politisch bewegten Zeiten, gewinnt den UK Songwriting Contest 2018 in der Kategorie ‚Bestes Video‘.

Die Magie der Vollblutmusikerin entfaltet sich vollends auf der Bühne. Hier entspinnt sie eine geheimnisvolle Welt mit Songs, die auf eine Reise zwischen Abschied und Heimkehr entführen. Dabei atmet jeder Takt und jede Textzeile die Intensität der erlebten Emotionen in außergewöhnlicher Tiefe. So mancher Ton flirrt durch die Nacht, dazu ihre sinnliche Stimme, mal hauchzart und dann wieder erdig-dunkel. Die Dynamik und Raffinesse mit der TOKUNBO und ihre Band interagieren, erreicht eine seltene Qualität.

Quintett Line-up:

TOKUNBO – voc & guit

Ulrich Rode – git

Christian Flohr – bass

Matthias Meusel – drums

Anne de Wolff – violin

(Auch möglich in Quartett- oder Trio-Besetzung)

Reviews

Wunderschöne erwachsene Popmusik ohne Kalkül, dafür mit ganz viel Seele. (NDR)

„Die Sängerin intoniert mit wunderbarer stimmlicher Klarheit und lieferte ein Glanzstück an Interpretationstiefe und Gestaltungswillen ab.“ (Schwäbisch Zeitung)

„…eines der gelungensten Pop-Alben aus deutscher Produktion. Wunderbar gesungen und gespielt.“ (Focus Online / dpa 2018)

„Es war ein großartiger und ungewöhnlicher Konzertabend mit Spitzeninterpreten, der den Schönklang, die Ausdrucksvielfalt und den Charme der Sängerin und ihrem Ensemble zum Leuchten brachte…“ (Schwarzwälder Bote)

Videos & Links

Tokunbo – The Swan

Tokunbo Album Trailer

Fotos

 

  /